Loading...

Entwässerung

Kanalsanierung in geschlossener Bauweise, Gingen an der Fils

Projektbeschreibung

Die Gemeinde Gingen plante die Sanierung der bestehenden Kanäle im Ebereschen-, Ulmen- und Birkenweg und beauftragte unser Unternehmen mit der Planung, Ausschreibung und baulichen Umsetzung der Maßnahme. Die Kanalsanierung umfasste den Einbau von GFK-Schlauchliner DN 300 in 12 Kanalhaltungen, die Einbindung von ca. 75 seitlichen Anschlüssen mittels Kanalrobotern und die Sanierung der Schachtgerinne. Ferner wurde ein  Abflusslenkungskonzept erstellt. Das Projekt wurde von unserem zertifizierten Kanalsanierungsberater bearbeitet und gesteuert. Die Maßnahme wurde im Oktober 2019 fristgerecht und mängelfrei abgeschlossen und der vorgegebene Kostenrahmen wurde komplett eingehalten. Die Kanalsanierungsarbeiten wurden von der Firma Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Niederlassung Stuttgart, ausgeführt.

ib-spieth-kanalsanierung-gingen-1

Unsere Leistungen in diesem Projekt

Beratung

Studien / Konzepte

Planung LPH 1 – 4

Planung LPH 5 – 7

Bauoberleitung / Örtl. Bauüberw.

Projektsteuerung

Projektdaten

Herstellkosten:
Gesamtkosten: 125.500 € brutto

Eckdaten:
- Einbau von GFK-Schlauchliner DN 300 in 12 Kanalhaltungen (ca. 450 m).
- Einbindung von ca. 75 seitlichen Anschlüssen mittels Kanalrobotern.
- Sanierung der Schachtgerinne.

Leistungszeitraum:
Planung 12/2018 – 11/2019

Auftraggeber:

  • Gemeinde Gingen an der Fils, 73333 Gingen an der Fils